Soheyl Ghaemian: Nachholbedarf im digitalen Recruiting

Soheyl Ghaemian: Nachholbedarf im digitalen Recruiting​

Studie entlarvt Stand der Digitalisierung in der Personalauswahl – Soheyl Ghaemian setzt auf KI

Wie ist es um die Digitalisierung bei der Personalauswahl in deutschen Unternehmen bestellt? Soheyl Ghaemian, Staffing Experte, Informatiker und Gründer der GIGBAY AG, verweist dazu auf eine aktuelle Studie, den Aivy® Digital Assessment Monitor. Darin einbezogen wurden 841 Personalverantwortliche aus kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie großen Konzernen. Die Analyse kommt zu dem Schluss, dass es mit Blick auf Digitalisierung bei der Personalauswahl noch Nachholbedarf gibt. So teilten nur 13 Prozent der Befragten Personalverantwortlichen mit, dass sie bereits Online Assessment als Unterstützung im Auswahlprozess nutzen. „Damit lassen Personaler Vorteile und Chancen digitaler Unterstützung beim Recruiting außen vor“, ist Soheyl Ghaemian überzeugt.

Digitalisierung in der Personalauswahl schließt systematische Fehler aus, weiß Soheyl Ghaemian

Soheyl Ghaemian ist von den Pluspunkten der Digitalisierung in Recruiting- Prozessen überzeugt: „So lassen sich über Online-Verfahren Bewerbungen automatisiert erfassen und analysieren. Analyse Tools können heute sogar über die Sprache Rückschlüsse auf die Persönlichkeit ziehen und das Matching zwischen Bewerber und geforderter Position oder Aufgabe perfektionieren. Dabei nutzen sie gezielt künstliche Intelligenz, die selbstlernend ist, systematische Fehler ausschließt und nur relevante Kriterien berücksichtigt.“ Das Bewerbungsverfahren profitiert damit von hoher Transparenz, verkürzt den Auswahlprozess und garantiert eine zeitnahe Rückmeldung.“

Soheyl Ghaemian: Unternehmen wissen noch zu wenig über den Mehrwert des Online Recruitings

Vielen Unternehmen ist der Studie zufolge der Mehrwert eines digitalen Auswahlverfahrens beziehungsweise der Nutzung von Recruiting Plattformen nicht bewusst. So gaben 51 Prozent der Befragten einen unklaren Benefit als Hauptargument gegen den Einsatz von digitalen Tools in der Personalauswahl an. „Wer sich allerdings in die Welt des digitalen Recruitings hervorgewagt hat, erkennt sehr schnell die Vorteile, die damit verbunden sind“, verweist Soheyl Ghaemian auf ein weiteres Ergebnis der Studie. Hervorgehoben wurden von den befragten Anwendern digitaler Unterstützung in der Personalauswahl vor allem die hohe Nutzerfreundlichkeit und die Zeitersparnis im Auswahlprozess, weil Algorithmen Bewerber automatisiert vorauswählen. Der Digital Assessment Monitor beziffert die Zeitersparnis auf etwa einen Arbeitstag. Mit der GIGBAY AG setzt Soheyl Ghaemian gezielt auf künstliche Intelligenz und automatisierte Tools, um Qualifikationen, Projektbeschreibungen und relevante Skills automatisiert zu erfassen und so Auftraggeber und Auftragnehmer treffsicher zusammenzubringen.

Diese Themen könnten Sie vielleicht auch interessieren?